Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop 1922 e.V.
Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop 1922 e.V.

Nachrichten 2020

Am Abend erstrahlt der Baum im Lichterglanz.

25. November 2020

Frintroper Weihnachsbaum auf dem Markt

 

Dem Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop und der Stadtteilkonferenz Frintrop/Bedingrade war es gerade im Corona-Jahr 2020 besonders wichtig, ein Zeichen der Alltäglichkeit zu setzen. So hat man sich dafür eingesetzt, dass auch in diesem Jahr der Frintroper Weihnachtsbaum wieder auf dem Markt erstrahlt. Die Borbecker Bezirksvertretung, von der wir wieder einen ansehnlichen Zuschuss erhielten und einige örtlich ansässige Firmen haben sich auch wieder in die gute Sache eingebracht und so konnte am 25. November der große Frintroper Weihnachtsbaum geschmückt werden.
Was wir vermisst haben, sind allerdings die vielen Kinder, die sonst jedes Jahr bei Kinderpunsch und Gebäck kräftige Unterstützung beim Schmücken des Baumes gegeben haben. Das war aus bekannten Gründen leider nicht möglich.
Aber die Kinder aus den Kitas Schloßstraße, Am Kreyenkrop, Frintroper Höhe, Am Heilgraben und Zugsstraße sowie aus dem offenen Ganztag der Altfriedschule, aus dem FriZ und auch die Bewohner des Papst-Leo-Hauses haben kräftig gebastelt und so ist 2020 ein ganz besonders schön geschmückter Baum auf dem Frintroper Markt zu sehen, der natürlich ab Einbruch der Dunkelheit auch beleuchtet ist.

Bezirksbürgermeisterin Margarete Rodig und BVV-Vorsitzender Peter Berndt bei der Kranzniederlegung

15. November 2020

Kranzniederlegung am Frintroper Ehrenmal zum Volkstrauertag

 

Wie bei so vielem anderen hat die aktuelle Corona-Situation und der Lockdown Einfluss auf die Feierlichkeiten am Volkstrauertag in diesem Jahr. So haben auch wir unsere Gedenkfeier absagen müssen.
Trotzdem haben sich einige wenige heute am Ehrenmal in Frintrop eingefunden, um das Gedenken an diesem Tag unter strenger Einhaltung der Hygienevorgaben an die Toten zu bewahren.
Borbecks neue Bürgermeisterin Margarete Roderig und der BVV-Vorsitzender Peter Berndt legten dazu Kränze nieder. Auch ein Kranz des VdK würdigte diese Gedenkstunde.
Am Volkstrauertag denkt man an Gewaltopfer aller Nationen. Ursprünglich wurde der Gedenktag für die über zwei Millionen gestorbenen Soldaten im Ersten Weltkrieg initiiert. Ein Jahr nach dessen Ende 1918 schlug der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge diesen Ehrentag vor. Inzwischen wird auch um die Toten des zweiten Weltkriegs und der Kriege danach getrauert. Außerdem ist der Volkstrauertag ein Tag, der zu Versöhnung, Verständigung und Frieden mahnt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in diesem Jahr den Text des heutigen Totengedenkens im Bundestag verändert und gedenkt nun ausdrücklich auch der Opfer terroristischer, politischer, islamistischer, rassistischer und antisemitischer Anschläge und Morde in Deutschland aus den vergangenen Jahren. Vor dem Hintergrund der feigen Morde in Paris und Wien ist dies ein Akt des völkerübergreifenden Gedenkens.

Archivbild des BVV

25. Oktober 2020

Der Festakt zum Volkstrauertag am Frintroper Ehrenmal ist abgesagt.

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklung mussten wir auch den für den 15. November 2020 vorgesehenen Festakt zum Volkstrauertag absagen. Redner an diesem Tag wäre Stadtdirektor Peter Renzel gewesen.

Ein Bild vom Konzert 2014.

25. August 2020

Das große Frintroper Weihnachtskonzert am 20. Dezember 2020 in der denkmalgeschützten St. Josef-Kirche ist Corona-bedingt ebenfalls abgesagt.

 

Ein so großes Konzert lässt sich in diesem Jahr nicht in der gewohnten herausragenden Qualität umsetzen. 
Die Pandemie hat dazubeigetragen, dass Akteure noch nicht für Proben zusammenkommen können. Tagesaktuell lassen die Auflagen des Bistums Essen dazu nur 60 Menschen im großen Kirchenschiff zu. 

Kein Martinszug 2020.

25. August 2020

Der Martinszug am 7. November 2020 ist Corona-bedingt abgesagt.

 

Es ist einfach unmöglich, eine Veranstaltung mit über 5.000 Teilnehmern und dem damit verbundenen finanziellen Risiko zu planen und vorzubereiten.

Daher haben wir uns heute schweren Herzens entschlossen, diese Veranstaltung zum ersten Mal seit 1966 abzusagen.

 

Uns tut es vor allem leid um die vielen Kinder, die jedes Jahr fasziniert dem Martinsspiel am großen Martinsfeuer folgen.

 

Unser aller Gesundheit steht aber in diesen Tagen im Vordergrund.

Unsere Insektenwiese in der Gleisschleife.

20. Juni 2020
Insektenwiese in Frintrop

In diesen Zeiten muss man sich auch an den schönen Dingen des Lebens erfreuen. Die von der Ruhrbahn angelegte Insektenwiese in der Frintroper Gleisschleife steht in voller Pracht und bietet unzähligen Insekten eine Heimat und Nahrung, um durch den trockenen Sommer zu kommen.

Corona legt alles lahm.

2. April 2020
Corona-Virus hat Frintrop im Griff

Ein Virus hat die Welt im Griff. Auch unseren Verein, der doch eigentlich für die Bürgerinnen und Bürger der Ortsteile Frintrop/Bedingrade da sein möchte.

Heute mussten wir aufgrund der Pandemie schweren Herzens die diesjährige Seniorenfahrt absagen, die seit 1966 bislang ohne Unterbrechung jedes Jahr stattfand. Einen Nachholtermin für 2020 gibt es aufgrund des Pandemieverlaufes leider nicht.

Wilfried Küpper (2. v.l.) mit seinen Doktorhutkollegen vom BVV (v.l.) Rainer W. Seck, Karl-Heinz Mütze, Peter Berndt und Michael Klein.

25. Januar 2020

Neuer Ehrendoktor

Seit 1967/68 verleiht der 1. GKG Fidele Frintroper den Doktorhut humoris causa mit seiner Essener Akademie für höheren Blödsinn an Menschen, die sich um den Frintroper Ortsteil und/oder das karnevalistische Brauchtum verdient gemacht haben.
55. Träger dieser karnevalistischen Würde mit durchaus ernstem Hintergrund wurde in dieser Session unser 2. Vorsitzender Wilfried Küpper, der sich durch seine vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Bürger- und Verkehrsverein, dem Spielmannszug Gut Freund und sein politisches Engagement verdient gemacht hat.

BorbeckKurier vom 29.01.2020
PLZ Suche auf onlinestreet.de

Schnell informiert:

7. November 2020
55. Frintroper Martinszug mit dem Start auf dem Frintroper Markt um 17.30 Uhr. Ziel: Martinsfeuer am Donnerberg.

Der Martinszug ist coronabedingt abgesagt.

20. Dezember 2020
39. Frintroper Weihnachtskonzert mit dem Schönebecker Jugendblasorchester, dem Kirchenchor St. Josef, Andrea Zwillich-Seck mit Textbeiträgen sowie musikalische Gäste.

Das Konzert ist coronabedingt abgesagt.

jeden Mittwoch

von 10 bis 18 Uhr
Markt an der St. Josef-Kirche

jeden Dienstag

ab 11 Uhr
„Willst Du mit mir gehen?“ - halb- bis einstündiger Spaziergang durch den Stadtteil für Senioren. Treffpunkt: Gleisschleife

jeden Mittwoch

ab 11 Uhr
„Willst Du mit mir gehen?“ - halb- bis einstündiger Spaziergang durch den Stadtteil für Senioren. Treffpunkt: Papst Leo-Haus, Unterstraße 93

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2020 by Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop 1922 e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.