Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop 1922 e.V.
Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop 1922 e.V.

Station 1.8

Die Friedenseiche

mit  Weltjugendtagskreuz und Gedenkstein

Standort: Essen-Frintrop, Zur Friedenseiche, Ecke Frintroper Str. / Schloßstr. 

An der nordwestlichen Ecke der Einmündung der Schloßstraße in die Frintroper Straße pflanzte der Kriegerverein Frintrop, dem Veteranen aus den Deutschen Einigungskriegen angehörten, 1872 eine Friedenseiche, die aus unklaren Gründen 1896 erneut gepflanzt wurde. Sie fiel im Zweiten Weltkrieg 1944 den Bomben zum Opfer. 1958 ließ die Stadtverwaltung eine neue Eiche pflanzen, die einem Sturm nicht standhielt. 1964 wurde durch den Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop eine vierte Friedenseiche zum Gedenken an die Opfer der Kriege und als Symbol der Mahnung für Frieden und Freiheit gesetzt.

1997 wurde die Fläche rund um die Friedenseiche durch den Bürger- und Verkehrsverein neu gestaltet und mit einem Gedenkstein (Findling) versehen. Die feierliche Eröffnung und Übergabe an die Frintroper Bevölkerung erfolgte am 29. Juli.

 

Im Rahmen der Sozialaktionen in den einzelnen Pfarreien anlässlich des XX. Weltjugendtages 2005 in Köln haben die Gemeinden St. Josef/Frintrop und Herz-Jesu/Unterfrintrop ein Kreuz anfertigen lassen. Die in Frintrop weilenden Gäste des Weltjugendtages halfen beim Aufbau symbolisch mit. Sie sollten sich so besonders gut an ihren Aufenthalt in Essen erinnern.

Das 4,50 Meter hohe und 300 Kilogramm schwere Kreuz aus echtem Duisburger Stahl wurde per LKW angeliefert. Und weil so ein großes Kreuz nur schwer zu handhaben ist, hat die Feuerwehr es kurzerhand an den Kranhaken genommen und in das vorbereitete Fundament gehoben.

Das Logo des BVV Frintrop stellt die Friedenseiche in der Mitte und die St. Josef-Kirche zur Linken sowie die Gnadenkirche zur Rechten dar. Die Kirchen weisen auf die geistlichen Träger des Gemeinwesens hin, von denen ein bestimmender Einfluss gemeinschaftlichen Lebens ausgegangen ist und weiter ausgeht. Die im Vordergrund sichtbare Friedenseiche symbolisiert die Verwurzelung zum heimatlichen Boden und die Eigenständigkeit (Heinrich Löbbert, Ehrenmitglied des BVV, 1977).

Historische und neue Bilder

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©2018 by Bürger- und Verkehrsverein Essen-Frintrop 1922 e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.